Kitespot

Green Island ist eine private unbewohnte Insel direkt vor der Ostküste von Antigua. Sie hat eine saftig grüne Vegetation, wunderschöne weiße Sandstrände und schöne Riffe zum Schnorcheln.

Der makellose weiße Sandstrand an der Nordküste der Insel bietet die besten Möglichkeiten zum Kiten. Der Wind kommt von sideshore, was es einfach macht vom Strand zu starten und zurück zu kommen.

Die Nonsuch Bay ist riesig und durch ein großes Riff gut geschützt. Die Bucht ist ungefähr drei Kilometer lang und fast einen Kilometer breit. Wenn ihr glattes Wasser liebt, könnt ihr direkt hinter dem Riff kiten, wo im türkisfarbenen Meer die besten Bedingungen für eure Freestyle Tricks herrschen. Wollt ihr lieber Pops üben oder mit eurem Surfboard in kleinen Wellen kiten, so könnt ihr direkt vorm Kitestrand oder weiter downwind in der Bucht kiten.

Von Dezember bis Juni herrschen normalerweise stabile Passatwinde zwischen 15 und 20 Knoten. Für gewöhnlich ist der Wind zwischen Dezember und Februar etwas stärker und nimmt gegen Ende der Saison leicht ab.

Wenn das Wetter mal nicht optimal zum Kitesurfen sein sollte, können wir euch mit dem Beiboot zu schönen Schnorchelspots oder zu einem Badestrand bringen. Alternativ können wir euch auch einen Mietwagen organisieren, so dass ihr die Insel erkunden könnt.